Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Basler Fasnacht

Was die Hasenmutter noch wusste

Mit Wattierung
BuchGebunden
56 Seiten
Deutsch
Warum sind manche Möhren krumm? Wie wird müdes Gemüse wieder munter? Und wie entfernt man hartnäckige Flecken nach ausgiebigem Verzehr von Roter Grütze? Mutter Hase entführt uns in die Vorratskammer der Häschenschule und gibt Einblicke in ihre kleinen Küchen-, Haushalts- und Gartengeheimnisse. Dabei verrät sie auch viele klassische und raffinierte Rezepte zur Oster- und Frühlingszeit. Bewährte Tipps und Ratschläge aus Hasenmutters Zeit!
CHF14.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextWarum sind manche Möhren krumm? Wie wird müdes Gemüse wieder munter? Und wie entfernt man hartnäckige Flecken nach ausgiebigem Verzehr von Roter Grütze? Mutter Hase entführt uns in die Vorratskammer der Häschenschule und gibt Einblicke in ihre kleinen Küchen-, Haushalts- und Gartengeheimnisse. Dabei verrät sie auch viele klassische und raffinierte Rezepte zur Oster- und Frühlingszeit. Bewährte Tipps und Ratschläge aus Hasenmutters Zeit!
Details
ISBN978-3-87286-396-6
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltGebunden
Erscheinungsjahr2008
Erscheinungsdatum21.01.2008
Seiten56 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.5025451
Rubriken
UntergenreOstern

Autor

Fritz Koch-Gotha lebte von 1877 bis 1956. Der Sohn eines Landmanns und Offiziers in Eberstädt bei Gotha studierte zuerst an der Kunstakademie in Leipzig und dann ? unter der Leitung des Landschaftsmalers Hans Thoma ? an der Akademie in Karlsruhe. Anschließend arbeitete er als freischaffender Illustrator, ab 1902 in Berlin, wo er zum ständigen Mitarbeiter der dortigen ?Illustrierten Zeitung? und zum meistbeschäftigten Zeichner des Ullstein-Verlages wurde. Er war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert einer der bekanntesten und beliebtesten Illustratoren Deutschlands.1924 erschien im Alfred Hahn?s Verlag ?Die Häschenschule?, deren Text von Albert Sixtus stammt. Sie wurde zu einem der bekanntesten deutschen Bilderbücher. Die vermenschlichten Hasenfiguren in den realistisch-karikaturistischen Zeichnungen in diesem Buch spiegeln das Kleinbürgertum der damaligen Zeit wider.

Kürzlich von mir besucht