Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Basler Fasnacht

Der Vorleser

Ausgezeichnet mit dem Evangelischen Buchpreis, Kategorie Roman, 2000 und dem WELT-Literaturpreis 1999. Roman
TaschenbuchKartoniert, Paperback
208 Seiten
Deutsch
Diogeneserschienen am20.01.2009
Verfügbare Formate
BuchGebunden
CHF16.00
BuchGebunden (Leinen)
CHF32.00
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF13.00
HörbuchCompact Disc
CHF35.90
HörbuchAudio- oder Videodatei zum Download
CHF23.15
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF11.60
eBookPDFWasserzeichenElectronic Book
CHF10.30
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF10.30
Die Liebe zwischen dem "Vorleser" und seiner um mehrere Jahre älteren heimlichen Geliebten nimmt mit ihrem spurlosen Verschwinden ein jähes Ende. Ein Jugendtraum? Erst Jahre später erfährt der "Vorleser" die wahren Zusammenhänge zwischen den glücklichen gemeinsamen Stunden mit seiner Geliebten und deren erschreckenden und für ihn kaum fassbaren Vergangenheit. Ein beklemmendes und gleichzeitig wunderbares Buch,...mehr
CHF13.00
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextDie Liebe zwischen dem "Vorleser" und seiner um mehrere Jahre älteren heimlichen Geliebten nimmt mit ihrem spurlosen Verschwinden ein jähes Ende. Ein Jugendtraum? Erst Jahre später erfährt der "Vorleser" die wahren Zusammenhänge zwischen den glücklichen gemeinsamen Stunden mit seiner Geliebten und deren erschreckenden und für ihn kaum fassbaren Vergangenheit. Ein beklemmendes und gleichzeitig wunderbares Buch, das während der Lektüre ständig neue und kontroverse Gefühle erweckt.

Bernhard Schlinks Roman "Der Vorleser" wurde in 13 Sprachen übersetzt und avancierte zum internationalen Bestseller.

Rezension: Franziska Stocker
Geschäftsführung

Vom selben Autor:

  • "Selbs Betrug"
  • "Liebesfluchten"
  • ZusatztextDer 15-jährige Gymnasiast Michael Berg lernt Ende der 1950er Jahre in HeidelbergHanna Schmitz kennen. Die 20 Jahre ältere Straßenbahnschaffnerin kümmertsich um ihn, als ihm, an Gelbsucht erkrankt, auf dem Nachhauseweg übelwird. Wieder gesund besucht er sie und erlebt mit ihr seine erste Liebe.Bald entwickelt sich während der heimlichen Treffen in ihrer Wohnung einRitual, das der zunächst rein körperlichen Beziehung eine seelische Dimensiongibt: Michael muss Hanna, über deren Vergangenheit er nur wenig erfährt,stets vor dem Liebesakt vorlesen. Eines Tages verschwindet Hanna spurlosaus der Stadt. Erst Jahre später sieht er sie als Jurastudent in einemAuschwitz-Prozess wieder, wo sie mit anderen ehemaligen KZ-Aufseherinnenunter Anklage steht. Im Gerichtssaal findet Michael die lang gesuchte Erklärungfür Hannas ungeschickte Verteidigung und für viele ihrer Handlungen: Sieist Analphabetin, verheimlicht dies aus Scham auch im Prozess und wirdzu lebenslanger Haft verurteilt. Ihre Mitangeklagten, die ihr die Hauptschuldfür ein grauenhaftes, schriftlich dokumentiertes Verbrechen zugeschobenhaben, erhalten nur geringe Freiheitsstrafen. Michael, der sich mitschuldigfühlt, schickt ihr regelmäßig Kassetten ins Gefängnis, die er mit Weltliteraturbesprochen hat. Anhand der Kassetten lernt Hanna autodidaktisch lesen undschreiben und beginnt sich mit den Verbrechen der Nationalsozialisten auseinanderzu setzen. Nach 18 Jahren Haft nimmt sie sich kurz vor ihrer Entlassungdas Leben.
    ZusammenfassungEiner der international erfolgreichsten Romane und "das erste deutsche Buch, das es auf Platz 1 der Bestsellerliste der 'New York Times' schaffte" (Berliner Morgenpost) - demnächst in Starbesetzung auf der Kinoleinwand.
    Kinostart in Deutschland: 26. Februar 2009
    Darsteller: Kate Winslet, David Kross, Ralph Fiennes, Bruno Ganz, Karoline Herfurth, Hannah Herzsprung
    Regie: Stephen Daldry; Drehbuch: David Hare
    Eine Co-Produktion der Weinstein Company (Anthony Minghella, Sydney Pollack und Donna Grigliotti), Mirage Enterprises und der Neunten Babelsberg Film GmbH
    Details
    ISBN978-3-257-22953-0
    ProduktartTaschenbuch
    Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
    Verlag/Label
    Erscheinungsjahr2009
    Erscheinungsdatum20.01.2009
    Auflage86. Aufl.
    Seiten208 Seiten
    SpracheDeutsch
    Artikel-Nr.1306782
    Rubriken
    GenreRomane

    Inhalt/Kritik

    PrologDer Weltbestseller von Bernhard Schlink in besonderer Ausstattung 75. Geburtstag von Bernhard Schlink am 6. Juli 2019
    Kritik"Bernhard Schlinks Vorleser ist neben der Blechtrommel von Günter Grass wahrscheinlich der international erfolgreichste Roman eines lebenden deutschen Schriftstellers. Eine unaufdringliche Metapher für deutsche Verstrickungen, wie überhaupt Schlink esmeisterhaft versteht, das bewußtlose Schweigen der Deutschen in den fünfziger und sechziger Jahren durch seine atmosphärisch dichte Prosa zum Reden zu bringen....mehr

    Autor

    Bernhard Schlink, geboren 1944 bei Bielefeld, ist Jurist. Der 1995 erschienene Roman 'Der Vorleser', 2009 von Stephen Daldry unter dem Titel 'The Reader' verfilmt, in über 50 Sprachen übersetzt und mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, begründete seinen schriftstellerischen Weltruhm. 2018 erschien sein neuester Roman 'Olga'. Bernhard Schlink lebt in Berlin und New York.

    Kürzlich von mir besucht