Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Buchmesse Frankfurt: Gastland Norwegen. Buchtipps.

Über die Dichter

Mit einem Nachwort von Peter von Matt
TaschenbuchKartoniert, Paperback
144 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
CHF22.90
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF17.50
Der Nobelpreisträger Elias Canetti hat sich mit Literatur auf eine existentielle Weise beschäftigt. Seine Abneigung gegen Autoren wie Stefan Zweig oder Thomas Bernhard war abgrundtief, seine Liebe zu Dichtern wie Georg Büchner, Franz Kafka oder Robert Musil glühend und leidenschaftlich. Dieser Band bietet eine inspirierende Auswahl von Canettis Aufzeichnungen, Aphorismen und Essays zur Literatur und ihren Schöpfern.
CHF17.50
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextDer Nobelpreisträger Elias Canetti hat sich mit Literatur auf eine existentielle Weise beschäftigt. Seine Abneigung gegen Autoren wie Stefan Zweig oder Thomas Bernhard war abgrundtief, seine Liebe zu Dichtern wie Georg Büchner, Franz Kafka oder Robert Musil glühend und leidenschaftlich. Dieser Band bietet eine inspirierende Auswahl von Canettis Aufzeichnungen, Aphorismen und Essays zur Literatur und ihren Schöpfern.
Details
ISBN978-3-596-29665-1
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2017
Erscheinungsdatum27.07.2017
Seiten144 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.23056255
Rubriken
GenreRomane

Autor

Elias Canetti, 1905 in Rousse (Rustschuk)/Bulgarien geboren, studierte nach Aufenthalten in England und Frankfurt Naturwissenschaften in Wien und schrieb seinen großen Roman »Die Blendung«. 1938 musste er Österreich verlassen und emigrierte mit seiner Frau Veza nach England, wo sein soziologisches Hauptwerk »Masse und Macht« entstand. Seit den späten 60er Jahren lebte er in London und Zürich, wo er 1994 starb. Elias Canetti erhielt 1981 den Nobelpreis für Literatur.

Kürzlich von mir besucht