Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Buchmesse Frankfurt: Gastland Norwegen. Buchtipps.

Schule der Arbeitslosen

Ein Roman
BuchGebunden
205 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
CHF28.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF16.00
Deutschland, irgendwo, in naher Zukunft: Beklommen steigt eine Gruppe Reisender in einen bereitgestellten Bus und fährt einer neuartigen, überaus angepriesenen Fortbildung für Arbeitslose entgegen, fährt ins Trainingslager »Sphericon«. Der Bus trägt das Logo der Bundesagentur und den Slogan »Deutschland bewegt sich«. Geduckt sitzen die Trainees am Computer und feilen an ihren Lebensläufen....mehr
CHF28.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextDeutschland, irgendwo, in naher Zukunft: Beklommen steigt eine Gruppe Reisender in einen bereitgestellten Bus und fährt einer neuartigen, überaus angepriesenen Fortbildung für Arbeitslose entgegen, fährt ins Trainingslager »Sphericon«. Der Bus trägt das Logo der Bundesagentur und den Slogan »Deutschland bewegt sich«. Geduckt sitzen die Trainees am Computer und feilen an ihren Lebensläufen. Sie nächtigen in provisorisch hergerichteten Schlafsälen. Ihr Essen erhalten sie aus Automaten, in Menge und Qualität gestaffelt nach den Leistungen der Vorwoche. Und dann gibt es noch einen Fitnessraum und auch einen »Samstagabend« und für die ganz Kontaktfreudigen noch die Weekend Suite - sowie die Stelle eines »Sphericon«-Trainers, um die sich die Teilnehmer bewerben sollen. Mit allen Mitteln.
Zusatztext»Mit beißendem Humor packt der promovierte Anglist seine Leser, jagt sie durchs Spiegelkabinett aktueller Sprachregelungen und lässt sie am Ende in die Zukunft starren - mit einem Blick voll grimmier Ironie.«
Details
ISBN978-3-937667-71-3
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltGebunden
Erscheinungsjahr2017
Erscheinungsdatum27.09.2017
Auflage5. Aufl.
Seiten205 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.3320418
Rubriken
GenreRomane

Inhalt/Kritik

Leseprobe»Manche Teilnehmer stehen in der Tat wie Schüler vor ihrer Einschulung. Oder kurz vor ihrer Versendung in ein Internat. () Und wenn, so heißt es in einer Studie der Bundesagentur, und wenn sie nur lernen zeitig aufzustehen, hat sich die Maßnahme bereits gelohnt.«
Kritik"Ein großer Erzähler."
Südwestrunkfunk
"Beängstigend nah an der Realität."
Konkret
"Bitterböse Satire auf den Neuen Kapitalismus."
Märkische Zeitung
"Dem Unbehagen an einem neoliberal-autoritären Maßnahmenregime verleiht Joachim Zelter eine schlüssige Gestalt."
Jungle World, Wochenzeitung
"Ein hartes Buch, und gerade deshalb jedoch ein Buch, das den Leser emotional anrührt."
Zitty,
...mehr

Autor

1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale, Dr. phil. Zelter arbeitet seit 1997 als freier Schriftsteller und Bühnenautor. Seine Theaterstücke werden an zahlreichen deutschen Bühnen gespielt. Zelter erhielt renommierte Stipendien der Kunststiftung und des Landes Baden-Württemberg sowie das »Bahnwärter Stipendium« der Stadt Esslingen. Er wurde überdies ausgezeichnet u.a. mit dem Thaddäus-Troll-Preis und dem Preis der Internationalen Bodenseekonferenz.

Kürzlich von mir besucht