Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Wickelfisch
BuchKartoniert, Paperback
236 Seiten
Schweizerdeutsch
Verfügbare Formate
BuchKartoniert, Paperback
CHF25.00
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF25.80
Walter Vogt (1927-1988) war mit zahlreichen Romanen, Theaterstu¿cken und Hörspielen massgebend fu¿r die Literatur aus der deutschsprachigen Schweiz zwischen 1960 und 1990. Sein grosses Schaffen wurde in den 90er-Jahren mit einer zehnbändigen Werkausgabe gewu¿rdigt. Bisher wenig bekannt war, dass er zwischen 1963 und 1980 auch mit der Mundart experimentiert hat. Mit der Initiierung einer Gruppenlesung am 22....mehr
CHF25.00
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextWalter Vogt (1927-1988) war mit zahlreichen Romanen, Theaterstu¿cken und Hörspielen massgebend fu¿r die Literatur aus der deutschsprachigen Schweiz zwischen 1960 und 1990. Sein grosses Schaffen wurde in den 90er-Jahren mit einer zehnbändigen Werkausgabe gewu¿rdigt. Bisher wenig bekannt war, dass er zwischen 1963 und 1980 auch mit der Mundart experimentiert hat. Mit der Initiierung einer Gruppenlesung am 22. Mai 1967 hat er den Begriff "modern Mundart" geprägt, der bis heute die kritische Mundartliteratur der späten 60er-Jahre kennzeichnet."hani xeit" lädt mit bisher weitgehend unpublizierten Mundarttexten zur Wiederentdeckung Vogts ein. Der Spoken-Script-Band versammelt seine ersten berndeutschen Lyrik- und Prosaversuche aus dem Nachlass, die "modern Mundart"-Texte, den dramatischen Dialog "Tinnkwisizioon" und die Radiokolumnen "zeitraster" und "Zum neuen Tag". Vogt selber (in einem Brief an eine Studentin) und sein Herausgeber Fredi Lerch in einem Nachwort reflektieren seinen Umgang mit der Mundart als literarischer Kunstsprache.
Details
ISBN978-3-03853-066-4
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum01.03.2018
Seiten236 Seiten
SpracheSchweizerdeutsch
Artikel-Nr.23388005
Rubriken
UntergenreMundart

Autor

Walter Vogt (1927-1988). Studium der Medizin. Lebte als Schriftsteller und Psychiater in Muri bei Bern. Vogt war Gründungsmitglied und von 1976 bis 1980 Präsident der "Gruppe Olten". Er erhielt für sein Schaffen zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem 1986 den Grossen Literaturpreis des Kantons Bern. Walter Vogt schrieb unter anderem Romane, Erzählungen, Lyrik, Theaterstücke, Hörspiele und Fernsehspiele. Zwischen 1991 und 1997 erschien eine zehnbändige Werkausgabe im Verlag Nagel & Kimche.

Kürzlich von mir besucht