Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Warnung E-Books

vorwärts rückwärts

Zur Geschichte des Fahrradfahrens in der Schweiz
eBookPDFDRM AdobeElectronic Book
105 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchKartoniert, Paperback
CHF19.50
eBookPDFDRM AdobeElectronic Book
CHF16.75
1962 war das Fahrrad am Ende. Der Künstler Christo packte es ein und montierte es auf den Dachträger eines Autos. Damit war das Fahrrad als Transportmittel erledigt. Benedikt Meyer beleuchtet die Ursprünge des Fahrradfahrens, seine Blütezeit zur Jahrhundertwende, seine Alltäglichkeit in der Zwischenkriegszeit, sein Verschwinden im Rahmen der Motorisierung und seine unerwartete Renaissance seit 1970. Ein Buch,...mehr
CHF16.75
Sofort lieferbar (Download)

Informationen

Klappentext1962 war das Fahrrad am Ende. Der Künstler Christo packte es ein und montierte es auf den Dachträger eines Autos. Damit war das Fahrrad als Transportmittel erledigt. Benedikt Meyer beleuchtet die Ursprünge des Fahrradfahrens, seine Blütezeit zur Jahrhundertwende, seine Alltäglichkeit in der Zwischenkriegszeit, sein Verschwinden im Rahmen der Motorisierung und seine unerwartete Renaissance seit 1970. Ein Buch, das eine Forschungslücke schliesst: die Geschichte des Fahrradfahrens in der Schweiz.Dr. phil. Benedikt Meyer (*1982) hat an den Unis Basel, Bern und Bordeaux Geschichte, Sozialpsychologie und Volkswirtschaftslehre studiert. Er promovierte 2013 an der Uni Bern zur Geschichte der Schweizer Fluggesellschaften und ihrer Passagiere. Der engagierte Alltagsradler hat auch mehrere grössere Touren absolviert, darunter Basel-Bordeaux, Bern-Oslo und New York-San Francisco.
Details
ProduktarteBook
Einbandart / SetinhaltElectronic Book
FormatPDF
Format HinweisDRM Adobe
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2014
Erscheinungsdatum01.07.2014
Seiten105 Seiten
SpracheDeutsch
Dateigröße2068 Kbytes
Artikel-Nr.4764046

Inhalt/Kritik

InhaltsverzeichnisVorwort1. Einleitung1.1 Fragestellung1.2 Forschungsstand1.3 Quellenlage1.4 Methodik1.5 Abgrenzung1.6 Theoretische Bezüge1.7 Sprache2. Fahrradfahren 1816-19103. Fahrradfahren 1910-19453.1 Der Aufstieg zum Alltagsvehikel3.2 Radwege: Freiheit, Verbannung, Utopie?3.3 Zweiter Weltkrieg4. Fahrradfahren 1945-19684.1 Die Effekte der Massenmotorisierung4.2 Das Mofa und das Verkehrsgefüge der 1960er-Jahre4.3 Das Fahrrad in der Krise4....mehr

Kürzlich von mir besucht