Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Basler Fasnacht

Die undankbare Fremde

Roman
TaschenbuchKartoniert, Paperback
144 Seiten
Deutsch
Kiepenheuer & Witscherschienen am10.09.2013
Verfügbare Formate
BuchGebunden
CHF24.90
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF13.50
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF10.00
»Amüsant, temperamentvoll und wunderbar ungerecht« Die ZeitAuf der Suche nach einer besseren Welt verschlägt es 1968 eine Jugendliche in die Schweiz, das Land des harten Käses, wo sie, so lernt sie im Sprachkurs, dennoch keinen Käse reden soll. Zuhause ist da, wo man motzen darf, hier aber soll sie dankbar sein. Die neue Umgebung scheint ihr sperrig, distanziert, sie rebelliert gegen das Gastland,...mehr
CHF13.50
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

Klappentext»Amüsant, temperamentvoll und wunderbar ungerecht« Die ZeitAuf der Suche nach einer besseren Welt verschlägt es 1968 eine Jugendliche in die Schweiz, das Land des harten Käses, wo sie, so lernt sie im Sprachkurs, dennoch keinen Käse reden soll. Zuhause ist da, wo man motzen darf, hier aber soll sie dankbar sein. Die neue Umgebung scheint ihr sperrig, distanziert, sie rebelliert gegen das Gastland, das sie unter seine Regeln zwingt und sie nicht sie selbst sein lässt. Aber sie trifft auch auf viele andere Gestrandete, die hoffen, etwas aus ihrem Leben machen zu können: kleine Diebe, Depressive, Schlawiner, Kriegsflüchtlinge, Ausgebeutete, Überangepasste und Naive. Und sie lernt, Exil und Fremdheit als Reichtum zu erfahren, sie wird Brückenbauerin zwischen den Kulturen.
ZusatztextDie brillant geschriebene Geschichte einer Identitätsfindung zwischen Anpassung und Widerstand.
Details
ISBN978-3-462-04591-8
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2013
Erscheinungsdatum10.09.2013
Auflage3. Aufl.
Seiten144 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.2551358
Rubriken
UntergenreCH-Autoren
KlassifikationBuchBasel

Inhalt/Kritik

KritikEs ist ein sehr mutiges Buch. SRF 1 Literaturclub 20130508

Schlagworte

BZ

Autor

Irena Bre?ná, geboren 1950 in der Tschechoslowakei. 1968 Emigration in die Schweiz. Journalistin, Schriftstellerin, Slawistin, Psychologin, Menschenrechtlerin. Zuletzt erschien ihr autobiographisch gefärbter Roman Die undankbare Fremde (2012). Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den EMMA-Journalistinnenpreis und den Theodor-Wolff-Preis für ihre Kriegsreportagen aus Tschetschenien.

Bei diesen Artikeln hat der Autor auch mitgewirkt

Kürzlich von mir besucht