Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Kalender

Das Fülscher-Kochbuch

Das Fülscher mit den 1700 Originalrezepten - ein Stück Schweizer Kulturgeschichte. Essays von zeitgenössischen Autoren zu Küche und Essen in der Schweiz
BuchGebunden
655 Seiten
Deutsch
Das Fülscher-Kochbuch ist ein Standardwerk der Schweizer Küche. Wer ein Rezept oder eine Zubereitungsart sucht und nirgends findet, wird im Fülscher selten enttäuscht. Die erste Ausgabe des Werks erschien 1923, sie stammte von Anna Widmer. Elisabeth Fülscher betreute das Kochbuch nach dem Tod ihrer Mentorin weiter und gab weitere Ausgaben im Selbstverlag heraus.
Elisabeth Fülscher hat ihr Buch immer wieder angepasst.
...mehr
CHF79.00
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextDas Fülscher-Kochbuch ist ein Standardwerk der Schweizer Küche. Wer ein Rezept oder eine Zubereitungsart sucht und nirgends findet, wird im Fülscher selten enttäuscht. Die erste Ausgabe des Werks erschien 1923, sie stammte von Anna Widmer. Elisabeth Fülscher betreute das Kochbuch nach dem Tod ihrer Mentorin weiter und gab weitere Ausgaben im Selbstverlag heraus.
Elisabeth Fülscher hat ihr Buch immer wieder angepasst. Mit der kommentierten Neuauflage wird diese Tradition fortgesetzt - so, dass das Original erhalten bleibt. Denn «das Fülscher» ist nicht nur ein Kochbuch, sondern auch ein wichtiges Zeitdokument. Es zeigt die Zubereitung von Nahrung im privaten Haushalt, die sparsame Verwendung und Rationierung von Lebensmitteln in den Kriegsjahren und den Wandel der Vorstellungen, was eine gesunde Ernährung ausmacht.
Die Kommentare sind Hinweise zu den Rezepten, Fachtexte zu aktuellen Kochtechniken und Essays zum Wandel der Koch- und Esskultur. Sie machen aus dem Werk von Elisabeth Fülscher nicht nur ein zeitgemässes Kochbuch, sondern auch ein Lesebuch zur Kultur und Geschichte des Kochens und Essens in der Schweiz.
ZusammenfassungDas Fülscher-Kochbuch ist ein Standardwerk der Schweizer Küche. Wer ein Rezept oder eine Zubereitungsart sucht und nirgends findet, wird im Fülscher selten enttäuscht. Die erste Ausgabe erschien 1923; sie stammte von Anna Widmer. Elisabeth Fülscher betreute das Kochbuch ihrer Mentorin weiter. Dabei entstanden in der Zeit, in der sie ihre Kochschule in Zürich führte, acht Ausgaben.Seit 1966 wurden die Rezepte nicht mehr verändert und sind deshalb auch ein eindrückliches Zeitdokument. Damit diese einzigartige Rezeptsammlung von hohem Niveau vollständig erhalten bleibt, erscheint das Buch als Faksimile der Ausgabe von 1966 mit den originalen Illustrationen von Johanna Fülscher und den Fotos von Hans Finsler und Bernhard Moosbrugger. Als Teil des Publikationsprojektes pflegen die Herausgeber das Rezeptgut von Elisabeth Fülscher in einer öffentlichen Kochwerkstatt im Internet weiter. Unter elisabeth-fuelscher.ch werden Fülscher-Rezepte fortlaufend aufgefrischt und veröffentlicht.Profilierte Autorinnen und Autoren haben sich mit dem 'Fülscher' und seiner Bedeutung für die heutige Küche auseinandergesetzt und ergänzen die Neuausgabe mit Textbeiträgen zu Themen rund um das Kochen und Essen. So ist das Kochbuch zugleich ein Lesebuch zu Kultur, Geschichte und Ernährung in der Schweiz.
Details
ISBN978-3-03919-300-4
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltGebunden
Erscheinungsjahr2013
Erscheinungsdatum30.09.2013
Auflage3., Aufl.
Seiten655 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.2522836
Rubriken
UntergenreKochlehrbücher

Autor

Die 1895 geborene Hauswirtschaftslehrerin Elisabeth Fülscher führte in Zürich eine renommierte Kochschule. Lebenslang tüftelte sie an den Rezepten herum. Ihre Rezepte sind zeitlos modern. Sie haben alle großen Köche des Alpenstaates geprägt.

Kürzlich von mir besucht