Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Warnung E-Books

Weißbier im Blut

Ein Kriminalroman aus dem bayerischen Unterholz
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchKartoniert, Paperback
CHF22.90
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF13.50
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF7.00
Eine männliche Leiche liegt unter dem Mähdrescher. Auf dem hoffnungslos verschuldeten Bauernhof der Familie Holzner nimmt Kommissar Kreuzeder vom Morddezernat Passau die Ermittlungen nur äußerst widerwillig auf. Lieber hätte er in Ruhe seinen Schweinsbaten und sein Weißbier genossen. Doch sein Vorgesetzter drangsaliert ihn mit der Androhung von Disziplinarmaßnahmen ud stellt ihm eine Psychologin an die Seite,...mehr
CHF7.00
Sofort lieferbar (Download)

Informationen

KlappentextEine männliche Leiche liegt unter dem Mähdrescher. Auf dem hoffnungslos verschuldeten Bauernhof der Familie Holzner nimmt Kommissar Kreuzeder vom Morddezernat Passau die Ermittlungen nur äußerst widerwillig auf. Lieber hätte er in Ruhe seinen Schweinsbaten und sein Weißbier genossen. Doch sein Vorgesetzter drangsaliert ihn mit der Androhung von Disziplinarmaßnahmen ud stellt ihm eine Psychologin an die Seite, die seine Dienstfähigkeit überprüfen soll. Der sichtlich verwahrloste Kreuzeder hat schon viele Tote gesehen und deshalb die Ruhe weg. Erst als der Wirt seines Stammlokals Opfer eines Verbrechens wird, wird er aktiv und steigert die Aufklärungsquote im bayerischen Grenzland.
Details
ProduktarteBook
Einbandart / SetinhaltElectronic Book
FormatEPUB
Format HinweisWasserzeichen
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2016
Erscheinungsdatum01.07.2016
SpracheDeutsch
Dateigröße3655 Kbytes
Artikel-Nr.2976141
Rubriken

Inhalt/Kritik

LeseprobeIn neuem Browserfenster anzeigen...
In neuem Browserfenster anzeigen...

Autor

Jörg Graser, 1951 in Heidelberg geboren und in München aufgewachsen, ist studierter Politologe und Absolvent der Münchner Filmhoschule. Er hat als Film- und Fernsehregisseur gearbeitet und schreibt Drehbücher, Theaterstücke und Hörspiele. Graser lebt in München und im Bayerischen Wald. Für den Film "Der Mond is nur a nackerte Kugel" erhielt er 1981 den Bundesfilmpreis, für "Abrahams Gold" 1990 den großen Publikumspreis der Filmfestspiele in Cannes.

Kürzlich von mir besucht