Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Warnung E-Books
Die Adelaiden
ISBN/GTIN

Die Adelaiden

Roman
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
160 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
CHF32.00
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF20.00
Ottone und Adelaide sind ein Paar. Das Leben haben sie hinter sich. Er, Ottone, sucht nach dem Absoluten, nach der wahren Adelaide, der idealen, die sich ihm immer wieder entzieht. Sucht in der Erinnerung, die trügt. Sucht in all den anderen Adelaiden, die ihn in Liebesgeschichten verwickeln und die er in paradoxer Treue seiner einzigen Adelaide einverleibt. 'Die Adelaiden' ist ein Roman über die Introspektion,...mehr
CHF20.00
Sofort lieferbar (Download)

Informationen

KlappentextOttone und Adelaide sind ein Paar. Das Leben haben sie hinter sich. Er, Ottone, sucht nach dem Absoluten, nach der wahren Adelaide, der idealen, die sich ihm immer wieder entzieht. Sucht in der Erinnerung, die trügt. Sucht in all den anderen Adelaiden, die ihn in Liebesgeschichten verwickeln und die er in paradoxer Treue seiner einzigen Adelaide einverleibt. 'Die Adelaiden' ist ein Roman über die Introspektion, die trügerische Dimension der Erinnerung und die Spannung zwischen Leben und Tod. Und wieder ist Anna Felder auf der Suche nach einem perfekten Gleichgewicht zwischen Form und Bedeutung. Wie in der Musik folgen Klänge und Phrasen einer genauen rhythmischen Struktur. Sinn und Klang, Rhythmus und Bedeutung gehen eine unauflösbare Verschmelzung ein.
Details
ProduktarteBook
Einbandart / SetinhaltElectronic Book
FormatEPUB
Format HinweisWasserzeichen
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum01.07.2018
Seiten160 Seiten
SpracheDeutsch
Dateigröße423 Kbytes
Artikel-Nr.8923313

Inhalt/Kritik

LeseprobeIn neuem Browserfenster anzeigen...
In neuem Browserfenster anzeigen...

Autor

Anna Felder, geboren 1937 in Lugano, Literaturstudium in Zürich und Paris, Promotion über Eugenio Montale, danach Tätigkeit als Italienischlehrerin und Schriftstellerin. Lebt in Aarau und Lugano. 1998 Schillerpreis für das Gesamtwerk, 2004 den Aargauer Literaturpreis und 2018 den Schweizer Grand Prix Literatur.

Kürzlich von mir besucht