Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Warnung E-Books

Das Nest der Schlangen

Commissario Montalbano ringt um Fassung. Roman
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
269 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
CHF31.90
HörbuchCD-Audio
CHF29.90
HörbuchAudio-/Videodatei z. Download
CHF17.00
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF21.90
Ein heftiger Regenschauer reißt Commissario Montalbano aus einem wohligen Traum, in dem er mit seiner Verlobten Livia sorglos durch einen paradiesischen Wald wandelte. Auch im Kommissariat von Vigàta zeigt sich der Tag in aller Nüchternheit: Der angesehene Buchhalter Cosimo Barletta wurde tot in seiner Strandvilla aufgefunden. Die Ermittlungen lassen abgründige Familiengeheimnisse ahnen,...mehr
CHF21.90
Sofort lieferbar (Download)

Informationen

KlappentextEin heftiger Regenschauer reißt Commissario Montalbano aus einem wohligen Traum, in dem er mit seiner Verlobten Livia sorglos durch einen paradiesischen Wald wandelte. Auch im Kommissariat von Vigàta zeigt sich der Tag in aller Nüchternheit: Der angesehene Buchhalter Cosimo Barletta wurde tot in seiner Strandvilla aufgefunden. Die Ermittlungen lassen abgründige Familiengeheimnisse ahnen, und Montalbano fühlt sich schon bald an ein furioses Schlangennest erinnert ...
Details
ProduktarteBook
Einbandart / SetinhaltElectronic Book
FormatEPUB
Format HinweisWasserzeichen
Erscheinungsjahr2019
Erscheinungsdatum01.07.2019
Seiten269 Seiten
SpracheDeutsch
Dateigröße518 Kbytes
Artikel-Nr.9276551
Rubriken

Inhalt/Kritik

LeseprobeIn neuem Browserfenster anzeigen...
In neuem Browserfenster anzeigen...

Autor

Andrea Camilleri ist der erfolgreichste zeitgenössische Autor Italiens und begeistert mit seinem vielfach ausgezeichneten Werk ein Millionenpublikum. Ob er seine Leser mit seinem unwiderstehlichen Helden Salvo Montalbano in den Bann zieht, ihnen mit kulinarischen Köstlichkeiten den Mund wässrig macht oder ihnen unvergessliche Einblicke in die mediterrane Seele gewährt: Dem Charme der Welt Camilleris vermag sich niemand zu entziehen.

Kürzlich von mir besucht