Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Irrtum als Erkenntnis

Meine Realitätserfahrung als Schriftsteller
BuchKartoniert, Paperback
199 Seiten
Deutsch
Diogeneserschienen am28.03.2002
Irrtum als Erkenntnis - eine intellektuelle Autobiographie, die sich mit den prägenden Ideologien und Glaubensfragen des 20. Jahrhunderts auseinandersetzt. Teil i beschreibt den Bildungsweg eines Außenseiters in der ddr. Teil ii versammelt Essays und Aphorismen von kristalliner Schönheit und Gedankenschärfe. Teil iii umfaßt drei Vorträge, die im wesentlichen um Sinn und Aufgabe von Kunst und Wissenschaft heute kreisen.
CHF25.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextIrrtum als Erkenntnis - eine intellektuelle Autobiographie, die sich mit den prägenden Ideologien und Glaubensfragen des 20. Jahrhunderts auseinandersetzt. Teil i beschreibt den Bildungsweg eines Außenseiters in der ddr. Teil ii versammelt Essays und Aphorismen von kristalliner Schönheit und Gedankenschärfe. Teil iii umfaßt drei Vorträge, die im wesentlichen um Sinn und Aufgabe von Kunst und Wissenschaft heute kreisen.
Details
ISBN978-3-257-06304-2
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2002
Erscheinungsdatum28.03.2002
Seiten199 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.1895422

Inhalt/Kritik

PrologAus Irrtum entsteht Erkenntnis ? die geistige Selbstvergewisserung eines unabhängigen Denkers.

Autor

Hartmut Lange was born in Berlin-Spandau in 1937, he studied theatrical production at the Babelsberg Film Institute. In 1960, he received an appointment as theatrical producer at the Deutsches Theater in East Berlin. He made a trip to Yugoslavia just before the first performance of his play, Marski, and decided not to return to the former East Germany. Settling in West Berlin, he worked at the Halleschen Ufer Theatre and, in the 70s, as theatrical producer and director at the Schiller and Schloßpark Theatres. Hartmut Lange writes plays, essays and prose. He received the Italo-Svevo Prize, 2003.
Weitere Artikel von
Lange, Hartmut

Kürzlich von mir besucht