Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Basler Fasnacht

Small g - eine Sommeridylle

Roman
BuchGebunden (Leinen)
464 Seiten
Deutsch
Diogeneserschienen am25.04.2006
Verfügbare Formate
BuchGebunden (Leinen)
CHF32.90
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF17.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF12.90
"'Small g' ist eine Art modernes Märchen, in dem die Figuren selbst erschaffene Phantasien bewohnen, die ihnen helfen zu überleben. Sexuelle Ambiguität triumphiert, aber die Sommeridylle ist nicht von Dauer. Glück ist zerbrechlich. Denn Liebe ist für Highsmith weniger die Begegnung zweier Seelen als vielmehr die Vermischung und Verstrickung unterschiedlicher Phantasien." Andrew Wilson in seiner Highsmith-Biographie
CHF32.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

Klappentext"'Small g' ist eine Art modernes Märchen, in dem die Figuren selbst erschaffene Phantasien bewohnen, die ihnen helfen zu überleben. Sexuelle Ambiguität triumphiert, aber die Sommeridylle ist nicht von Dauer. Glück ist zerbrechlich. Denn Liebe ist für Highsmith weniger die Begegnung zweier Seelen als vielmehr die Vermischung und Verstrickung unterschiedlicher Phantasien." Andrew Wilson in seiner Highsmith-Biographie
Details
ISBN978-3-257-06422-3
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltGebunden (Leinen)
FormatLeinen
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2006
Erscheinungsdatum25.04.2006
Seiten464 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.2949396
Rubriken
GenreKrimi

Inhalt/Kritik

PrologDer 27. Band der neuen Highsmith-Werkausgabe in 32 Bänden

Autor

Patricia Highsmith gilt als die "Meisterin des subtilen Terrors und der Banalität des alltäglichen Schreckens" (Frankfurter Rundschau). Sie erfindet Geschichten "um zu unterhalten, nicht um den Leser moralisch aufzurüsten". Namhafte Regisseure wie Alfred Hitchcock, Wim Wenders, Claude Chabrol, Hans W. Geissendörfer u. a. haben ihre Romane verfilmt. 'Ihre Geschichten rangieren in der allerhöchsten Kategorie, in der sich die Grenzen zwischen Thriller, Unterhaltung und ernstester Literatur verwischen. Von dieser unterscheidet sich ihr Werk nur durch seine Lesbarkeit. Sie ist, mit einem Wort, schlicht und einfach wie Kafka' (Welt des Buches).

Kürzlich von mir besucht