Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Notizbuch eines Schriftstellers

Hrsg. u. mit e. Essay v. Thomas u. Simone Stölzel
BuchGebunden (Leinen)
595 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden (Leinen)
CHF35.90
HörbuchAudio-/Videodatei z. Download
CHF14.00
Hier kann man einem großen Schriftsteller bei der Arbeit über die Schulter schauen: das Notizbuch, ein buntes, humorvolles, kluges Buch - eine Fundgrube für alle, die sich verführen und in den Kosmos W.Somerset Maughams ziehen lassen wollen.
CHF35.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextHier kann man einem großen Schriftsteller bei der Arbeit über die Schulter schauen: das Notizbuch, ein buntes, humorvolles, kluges Buch - eine Fundgrube für alle, die sich verführen und in den Kosmos W.Somerset Maughams ziehen lassen wollen.
ZusammenfassungÜber fünfzig Jahre - von 1892 bis 1944 - hat Maugham aufgezeichnet, was er sah, dachte und erlebte. Aus diesem Notizmatereial hat er 1949 eine Auswahl getroffen, die nun erstmals vollständig in deutscher Übersetzung vorliegt, um einen Essay der Herausgeber ergänzt.
Ein buntes, humorvolles, kluges Buch - eine Fundgrube für alle, die sich verführen und in den Kosmos W. Somerset Maugham ziehen lassen wollen.
Details
ISBN978-3-257-06452-0
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltGebunden (Leinen)
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2004
Erscheinungsdatum26.11.2004
Seiten595 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.2174370
Rubriken
UntergenreLiteratur

Inhalt/Kritik

PrologNach 50 Jahren wieder lieferbar!

Autor

William Somerset Maugham, geboren 1874 in Paris, ab dem Alter von 10 Jahren aufgewachsen bei seinem Onkel, einem Provinz-Geistlichen. Vagabundierender Student in Heidelberg mit Besuchen von philosophischen, historischen und literarischen Vorlesungen. Medizin-Studium bis zur Approbation am St. Thomas Hospital in London. Zahlreiche Reisen, u. a. in den Fernen Osten. Seine Erzählungen waren oft gewürzt mit geistreich-witziger, auch zynischer Lebenskritik. Literarische Vorbilder waren Guy de Maupassant und Anton Tschechow.Die Autorin Simone Stölzel, geboren 1965, lebt als promovierte Kulturwissenschaftlerin und Publizistin in Berlin.

Kürzlich von mir besucht