Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Buchmesse Frankfurt: Gastland Norwegen. Buchtipps.

Der Menschen Hörigkeit

Dünndruck. In Schuber
BuchGebunden
967 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF21.00
Philip Carey ist voller Neugier auf die Liebe, das Leben und die Abenteuer, die es bereithält. In London, Heidelberg und Paris, über Umwege und Sackgassen, zwischen Bohème und Bürgertum, zwischen Liebesqual und Überdruss entdeckt der junge Mann, wer er ist und wer er sein will.
zur Zeit nicht lieferbar, Termin unbestimmt

Informationen

KlappentextPhilip Carey ist voller Neugier auf die Liebe, das Leben und die Abenteuer, die es bereithält. In London, Heidelberg und Paris, über Umwege und Sackgassen, zwischen Bohème und Bürgertum, zwischen Liebesqual und Überdruss entdeckt der junge Mann, wer er ist und wer er sein will.
ZusammenfassungMit einem Klumpfuss geboren und einem Sprachfehler behaftet, verliert Philip Carey früh seine Eltern und ist ein gefundenes Fressen für die Hänseleien seiner Mitschüler, gegen die er sich mit Brillanz und Sarkasmus wehrt. Bis er zu sich selbst findet und zur Ruhe kommt, ist es ein schmerzhafter Prozess, geprägt von der Suche nach der eigenen Berufung ebenso wie von der Sehnsucht nach erfüllter Liebe.
Details
ISBN978-3-257-06729-3
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltGebunden
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2010
Erscheinungsdatum26.10.2010
Seiten967 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.7649848
Rubriken
GenreRomane

Inhalt/Kritik

PrologW. Somerset Maughams eigener, leidvoll-verschlungener Lebensweg bildet den Hintergrund für diesen stark autobiographisch gefärbten Roman, der zu den bedeutendsten Entwicklungsromanen der englischen Literatur zählt.

Autor

W. Somerset Maugham, geboren 1874, war früh von der Literatur angezogen. Er studierte zunächst Medizin, übte den Arztberuf aber nicht aus. Als Bühnenautor hatte er bald großen Erfolg, seinen literarischen Ruhm erlangte er jedoch als Romancier und Geschichtenerzähler. Zeitweise war er als britischer Geheimagent tätig. Er bereiste zahlreiche Länder, vor allem im Fernen Osten, dem Schauplatz vieler seiner Erzählungen, und starb 1965 in Cap Ferrat an der französischen Riviera.

Kürzlich von mir besucht