Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Forever Young Kriminalkomödie von Remo Feuerbacher

Farm der Tiere

Ein Märchen
TaschenbuchKartoniert, Paperback
132 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
CHF13.00
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF12.00
HörbuchCompact Disc
CHF23.90
HörbuchCompact Disc
CHF19.50
HörbuchCompact Disc
CHF28.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF9.00
eBookPDFWasserzeichenElectronic Book
CHF8.35
Diese Sonderausgabe bringt ein Vorwort von Ulrich Wickert; Farm der Tiere in der neuen Übersetzung von Michael Walter; Orwells Essay 'Die Pressefreiheit', sein Vorwort zur ukrainischen Ausgabe vom März 1947 und Briefe aus den Jahren 44/45, u.a. an den Verleger Victor Gollancz; Ein Kapitel aus Michael Sheldens großer Orwell-Biographie; die Illustrationen von F.K. Waechter
CHF12.00
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextDiese Sonderausgabe bringt ein Vorwort von Ulrich Wickert; Farm der Tiere in der neuen Übersetzung von Michael Walter; Orwells Essay 'Die Pressefreiheit', sein Vorwort zur ukrainischen Ausgabe vom März 1947 und Briefe aus den Jahren 44/45, u.a. an den Verleger Victor Gollancz; Ein Kapitel aus Michael Sheldens großer Orwell-Biographie; die Illustrationen von F.K. Waechter
ZusatztextAuf der Herren-Farm von Mr. Jones planen die Tiere einen Aufstand gegen
ihren Besitzer. Die Idee der Revolution hegt ein alter Keiler namens Old
Major, der den Ausbeuter Mensch vertreiben und den Tieren die Produkte
ihrer Arbeit zukommen lassen will. Kurz darauf stirbt Old Major, unter
der Führung der Schweine Schneeball und Napoleon gelingt die Vertreibung
von Jones. Die Herren-Farm wird in die Farm der Tiere umbenannt und Napoleon
und Schneeball übernehmen die Leitung. Das Gebot, dass alle Tiere gleich
sind und sechs weitere Gebote werden postuliert, die aber bald umgedeutet
werden. Schneeball und Napoleon liegen bald im Streit miteinander, letzterer
vertreibt mithilfe einer Gruppe scharfer Hunde Schneeball und lässt sich
immer mehr verherrlichen. Die Schafe benutzt er als jubelnde Hurra-Schreier.
Napoleon räumt den Schweinen schließlich Sonderrechte ein, da sie die Denkarbeit
leisten. Die arbeitenden Tiere werden bewusst auf einen niederen Bildungsstand
gehalten, um sie besser manipulieren zu können. Das arbeitsame Pferd Boxer
endet beim Abdecker, die >>Herren<<-Schweine beginnen den Menschen gleich
auf zwei Beinen zu gehen. Zuletzt erklären die Schweine, sie hätten mit
den verfeindeten Nachbarn Frieden geschlossen. Die anderen Tiere der Farm
beobachten die Schweine und die Menschen bei ihrer Feier im Farmhaus und
können nicht mehr zwischen den Schweinen und den Menschen unterscheiden.
ZusammenfassungOrwells Meisterwerk der politischen Satire mit dem geflügelten Resümee: Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als andere. Mit Zeichnungen von F. K. Waechter, Essays und Dokumenten.
Dem Roman liegt die Überzeugung zugrunde, daß alle Revolutionen letzten Endes nur eine Verschiebung im Kaleidoskop der Macht herbeiführen, daß die Grunstrukturder Gesellschaft aber immer die gleiche bleibe. Dieser Pessimismus zeigt, daß die Farm der Tiere mehr ist als nur eine Satire auf die kommunistische Revolution in Sowjetrußland. Die Satire zielt nicht nur auf den einmaligen historischen Tatbestand, sondern auf jede Revolution überhaupt, deren Ursachen und Antriebe, deren Versagen und endliche Verkehrung ins Gegenteil Orwell an einem animalischen Staatswesen demonstriert.
Details
ISBN978-3-257-20118-5
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr1985
Seiten132 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.1061716
Rubriken
GenreRomane

Inhalt/Kritik

PrologOrwells Meisterwerk der politischen Satire mit dem geflügelten Resümee: »Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als andere.« Mit Zeichnungen von F. K. Waechter, Essays und Dokumenten.
Kritik"George Orwell, Prophet der Schreckenswelt von 1984, vielzitierter Autor auch der grimmigen Fabel Farm der Tiere, ist heute der meistgelesene englische Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Und mit später Bewunderung wird inzwischen auch jener einst so mißachtete, jener andere Orwell zur Kenntnis genommen, der in Romanen, Reportagen und vielen Essays Zeugnis ablegt von seiner Zeit, von den Dreißigern und Vierzigern,...mehr

Autor

George Orwell, eigtl. Eric Arthur Blair, wurde am 25. Juni 1903 in Bengalen, Nordostindien, geboren. In England besuchte er als armer Stipendiat eine Eliteschule. Er diente fünf Jahre in Burma bei der Indian Imperial Police, dann kündigte er, weil er "auf keinen Fall länger einem Imperialismus dienen konnte", den er als "ziemlich großen Volksbetrug durchschaut hatte". Er gesellte sich als Tellerwäscher, Hilfslehrer, Hopfenpflücker und als Buch- und Gemischtwarenhändler zum Proletariat, dessen Leben er in Reportagen und Büchern beschrieb. Zur entscheidenden Erfahrung, die in seine Negativutopien Farm der Tiere und 1984 und in die meisterhaften Essays einging, wurde sein Engagement in der kommunistischen Miliz im Spanischen Bürgerkrieg, in dem er schwer verwundet wurde. Danach arbeitete Orwell in London für die BBC, das Ende des Zweiten Weltkrieges erlebte er als Korrespondent des Observer in Deutschland und Frankreich. Orwell starb am 21. Januar 1950 in London.
Weitere Artikel von
Orwell, George
Animal Farm
1984, English edition
Animal Farm
Animal Farm
Animal Farm
1984, English edition

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Homo faber
Im Meer schwimmen Krokodile
Geschenkkarte Motiv 'Bücher'
Siddhartha
Landeskarte der Schweiz Hauenstein
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

Kürzlich von mir besucht