Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Rothschilds Geige

Erzählungen 1893-1896. Hrsg. u. Anm. v. Peter Urban
TaschenbuchKartoniert, Paperback
334 Seiten
Deutsch
Volodja der Große und Volodja der Kleine / Der schwarze Mönch / Weiberwirtschaft / Rothschilds Geige / Der Student / Der Literaturlehrer / Auf dem Gutshof / Die Erzählung des Obergärtners / Die Gattin / Anna am Halse / Weißstirnchen / Der Mord / Ariadna / Das Haus mit dem Zwischenstock.
CHF17.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextVolodja der Große und Volodja der Kleine / Der schwarze Mönch / Weiberwirtschaft / Rothschilds Geige / Der Student / Der Literaturlehrer / Auf dem Gutshof / Die Erzählung des Obergärtners / Die Gattin / Anna am Halse / Weißstirnchen / Der Mord / Ariadna / Das Haus mit dem Zwischenstock.
Details
ISBN978-3-257-20265-6
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr1976
Erscheinungsdatum25.06.2004
Seiten334 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.1083538
Rubriken
GenreRomane

Inhalt/Kritik

Prolog»Er fing an zu spielen, ohne zu wissen, was, aber es klang traurig und rührend, und Tränen liefen ihm über die Wangen. Und je mehr er überlegte, desto trauriger sang die Geige.«
Kritik"Es gibt wenige Dichter der Vergangenheit, die in unserer Gegenwart so lebendig sind wie Anton Cechov. Lange Zeit als literarischer Stimmungsmaler des Fin de siècle und wehmutvoller Schilderer der russischen Seele verkannt, ist er erst in den letzten Jahren in seiner wahren Bedeutung - und Größe erkannt worden als ein unermüdlich arbeitender Dichter, dem es nur auf eines ankam: die Wahrheit auszudrücken." (Neue Zürcher Zeitung)

Autor

Anton Cechov wird 1860 in Taganrog (Südrußland) geboren. Die Familie lebt in Armut. Die Kinder müssen um fünf Uhr aufstehen und vor der Schule im Laden arbeiten. Doch bald schon verdient Anton sein eigenes Geld: Er erfindet Geschichten, die in der Zeitung gedruckt werden. Später wird er Arzt und ein weltberühmter Schriftsteller. Er starb 1904 in Deutschland, in Badenweiler.

Kürzlich von mir besucht