Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Wickelfisch

Das Totenschiff

Roman
TaschenbuchKartoniert, Paperback
320 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF14.90
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF16.00
Der Seemann Gerard Gale verpasst in den Kneipen Antwerpens sein Schiff, wird mittel- und staatenlos durch Europa gejagt und heuert schließlich in Barcelona auf dem Totenschiff >Yorikke
CHF16.00
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextDer Seemann Gerard Gale verpasst in den Kneipen Antwerpens sein Schiff, wird mittel- und staatenlos durch Europa gejagt und heuert schließlich in Barcelona auf dem Totenschiff >Yorikke
ZusatztextNach einer Liebesnacht verpasst der Matrose Gale in Antwerpen die Abfahrtseines Schiffes und steht nun ohne Geld und Papiere da. Ohne Identitätsbeweiswill ihm der US-amerikanische Konsul in Paris keinen neuen Pass ausfertigenund stellt sogar Gales Geburt in Abrede. Er ist zum Opfer einer Bürokratiegeworden, der Papiere wichtiger sind als der Mensch: >>Jeder konnte mitmir machen, was er wollte.>Kohlenschlepp>Yorikke>Empress of Madagascar>Totenschiff<< auf ein Riff, nur Koslowski und Gale überleben.Schließlich zerstört ein Sturm das Wrack; Gale treibt allein im Meer.
ZusammenfassungDer Seemann Gerard Gale verpasst in den Kneipen Antwerpens sein Schiff, wird mittel- und staatenlos durch Europa gejagt und heuert schließlich in Barcelona auf dem Totenschiff Yorikke an einem jener schwimmenden Särge, die mit Fracht und Mannschaft zum Untergang bestimmt sind, um dem Besitzer die Versicherungsprämie einzubringen.
Details
ISBN978-3-257-21098-9
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2015
Erscheinungsdatum26.08.2015
Auflage12. Aufl.
Seiten320 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.1127649
Rubriken
GenreRomane

Inhalt/Kritik

Kritik"Das Totenschiff ist ein Seemannsbuch, das auf eine Art mit der verlogenen Seemannsromantik aufräumt, daß buchstäblich nicht eine Phrase übrigbleibt." (Die Weltbühne)

Autor

Geboren am 25.2.1882(?) in San Francisco(?) oder am 3.5.1890(?) in Chicago(?), gestorben am 26.3.1969 in Mexiko City, seine Asche wurde von einem Sportflugzeug über den Regenwäldern des Rio Jataté in der Nähe der guatemaltekischen Grenze verstreut. Er war ein Freund der Indios, ein Feind der Großgrundbesitzer und Öltrusts und der bekannteste Unbekannte der deutschen Literatur. Als er 1969 starb, waren seine Bücher in Dutzende von Sprachen übersetzt und in über 25 Millionen Exemplaren verbreitet. Über ihn, der sich hinter der Bemerkung versteckte: »Die Biographie eines schöpferischen Menschen ist ganz und gar unwichtig«, wußte man nichts. Wurde er 1882 in San Francisco oder 1890 in Chicago geboren? Gesichert scheint, daß er sich im Weimar der zwanziger Jahre als Ret Marut ohne Erfolg als Schauspieler und Regisseur versuchte, bevor er in München die radikalanarchistische Zeitschrift Der Ziegelbrenner herausgab und im wesentlichen selbst schrieb. Nach dem Sturz der bayerischen Räteregierung, an der er als Zensor und Presseredakteur beteiligt war, entkam er nach Mexiko."
Weitere Artikel von
Traven, B.

Kürzlich von mir besucht