Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Wickelfisch

Reisebilder

Nachw. v. Hiltrud Häntzschel
TaschenbuchKartoniert, Paperback
608 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchKartoniert, Paperback
CHF36.90
BuchGebunden
CHF49.50
BuchGebunden
CHF87.90
BuchGebunden
CHF163.00
BuchGebunden
CHF185.00
BuchGebunden
CHF171.00
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF19.00
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF18.50
eBookEPUBDRM AdobeElectronic Book
CHF3.20
Die >Reisebilder
CHF19.00
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextDie >Reisebilder
ZusammenfassungDie "Reisebilder" sind Notizen eines Tausendsassas, der durch die Welt stürmt, immer exakt hinsieht und genau zuhört, um dann alles in noch schärfere Worte zu fassen; böse, ironisch, liebevoll, genial.
Details
ISBN978-3-257-22640-9
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2005
Erscheinungsdatum25.10.2005
Auflage4. Aufl.
Seiten608 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.1083023

Inhalt/Kritik

Kritik"Unter den großen Spöttern der Menschheit, den lachenden Kämpfern gegen die Anti-Humanen, von Aristophanes bis Mark Twain, ist Heine der aktuellste." (Pressekritik)
"Heinrich Heine war nicht nur Dichter, er war vor allem Schriftsteller. Seine "Reisebilder" sind erster und hervorragender Feuilletonismus. Als solcher hat er unter- und überirdisch eine Wirkung ausgeübt, die nicht leicht überschätzt werden kann." (Pressekritik)

Autor

Heinrich Heine, der als Vollender und Überwinder der Romantik gilt, wurde vermutlich am 13. Dezember 1797 als Sohn jüdischer Eltern in Düsseldorf geboren. Er studierte von 1819 bis 1825 Jura in Bonn, Berlin und Göttingen. Am 25. Juni 1825 wurde Heine, dessen Vorname Harry lautete, protestantisch getauft, und er nahm den Vornamen Heinrich an. 1831 siedelte er dauerhaft nach Paris über. Heine, der ab 1848 wegen Krankheit an die "Matratzengruft" gefesselt war, starb am 17. Februar 1856 in Paris.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kürzlich von mir besucht