Merkliste
Die Merkliste ist leer.
BaselMemo - Exklusiv bei Bider & Tanner

Zirkuskind

Roman
TaschenbuchKartoniert, Paperback
976 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF19.00
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF15.00
Verführerisch bunt und schillernd wie Bombay, unberechenbar magisch und spannend wie ein akrobatischer Seiltrick, das ist John Irvings lang erwarteter Roman >ZirkuskindZwergen-Gen< und einen Golfplatzmörder. Was er findet, ist Possenspiel und Grusel zugleich.
CHF19.00
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextVerführerisch bunt und schillernd wie Bombay, unberechenbar magisch und spannend wie ein akrobatischer Seiltrick, das ist John Irvings lang erwarteter Roman >ZirkuskindZwergen-Gen< und einen Golfplatzmörder. Was er findet, ist Possenspiel und Grusel zugleich.
Details
ISBN978-3-257-22966-0
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr1997
Erscheinungsdatum28.03.1997
Auflage12. Aufl.
Seiten976 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.1306780
Rubriken
GenreRomane

Inhalt/Kritik

PrologVerführerisch bunt und schillernd wie Bombay, unberechenbar magisch und spannend wie ein akrobatischer Seiltrick, das ist John Irvings großartiges Buch, ein Arzt- und Zirkusdrama der ganz anderen Art.
Kritik"So geschickt jongliert Irving mit 1001 Detail, so kunstvoll verwebt er unzählige Handlungsstränge, daß große Unterhaltungsliteratur entstanden ist: schrill, bunt, turbulent und doch philosophisch."(Brigitte)
"Rauh, überschäumend, gefühlvoll, philosophisch... Irving leistet diese personifizierte Mischung aus Possenspiel und Horror mit Geschick und rasantem Tempo; das Ergebnis ist ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann.
...mehr

Autor

John (Winslow) Irving, geboren am 2. März 1942 in Exeter, im Staat New Hampshire, als ältestes von vier Kindern. John Irvings Vater war Lehrer und Spezialist für russische Geschichte und Literatur. Seine Kindheit verbrachte Irving in Neuengland. 1957 begann er mit dem Ringen; 19jährig wusste Irving, was er werden wollte: Ringer und Romancier. Studium der englischen Literatur an den Universitäten von New Hampshire und Iowa, wo er später Gastdozent des Schriftsteller-Workshops war. Deutschkurs in Harvard. 1963-1964 Aufenthalt in Wien. 1964 Rückkehr in die Vereinigten Staaten. Arbeit als Lehrer an Schule und Universität bis 1979. Lebt heute in Toronto und im südlichen Vermont. 1992 wurde Irving in die National Wrestling Hall of Fame in Stillwater, Oklahoma, aufgenommen, 2000 erhielt er einen Oscar für die beste Drehbuchadaption für seinen von Lasse Hallström verfilmten Roman Gottes Werk und Teufels Beitrag.Irene Rumler, geb. 1951 in München, Studium der Germanistik und Anglistik, Dozentin, Lektorin und Übersetzerin von u.a. Patricia Highsmith, John Irving, Doris Lessing, Isaac Singer.

Kürzlich von mir besucht