Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Wickelfisch

Samsara

Erzählungen
TaschenbuchKartoniert, Paperback
336 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF16.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF13.00
Sie befragen das 'I Ging', versuchen es mit dem Buddhismus, suchen ihr Glück bei Sushi-Dinners oder in Hollywood. Doris Dörrie porträtiert die Generation der heute Mittvierziger, die angetreten war, in Liebe, Familie, Beruf alles so viel toleranter, cooler, besser zu machen als ihre Eltern ...Fünfzehn tragisch-komische Geschichten über Gestern und Heute, die gar nicht so weit auseinanderliegen, wie wir oft glauben.
CHF16.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextSie befragen das 'I Ging', versuchen es mit dem Buddhismus, suchen ihr Glück bei Sushi-Dinners oder in Hollywood. Doris Dörrie porträtiert die Generation der heute Mittvierziger, die angetreten war, in Liebe, Familie, Beruf alles so viel toleranter, cooler, besser zu machen als ihre Eltern ...Fünfzehn tragisch-komische Geschichten über Gestern und Heute, die gar nicht so weit auseinanderliegen, wie wir oft glauben.
Details
ISBN978-3-257-23009-3
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr1998
Erscheinungsdatum26.06.1998
Seiten336 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.1040072
Rubriken
GenreRomane

Inhalt/Kritik

PrologMan nehme die Erkenntnis, daß Leben Leiden ist, einen Schuß Midlife-crisis und Gefühlsk(r)ämpfe à discrétion. Das Ganze geschüttelt, aber ja nicht gerührt: Ein echter Doris-Dörrie-Geschichtencocktail.
Kritik"Stories that get under one's skin."(Norddeutscher Rundfunk)
"Serious, empathic, dramatic."(Der Spiegel, Hamburg)

Autor

Doris Dörrie, 1955 in Hannover geboren, studierte Theater und Schauspiel in Stockton, Kalifornien, und in New York, wo sie nebenbei am Goethe-Institut als Filmvorführerin jobbte. Sie entschloß sich, nicht vor, sondern hinter der Kamera zu stehen. 'Der erste Walzer', ihre Abschlußarbeit an der Münchner Hochschule für Film, wurde an Festivals und im Fernsehen gezeigt, 'Männer', ihr dritter Kinofilm, in der ganzen Welt. Dabei wäre der Film, der sogar in den USA ein Hit war, beinahe nicht in die Kinos gekommen, weil er für die Verleiher zu 'klein' war. Insgesamt haben über 14 Millionen Menschen Doris Dörries Filme gesehen. Parallel zu ihrer Kinoarbeit veröffentlicht sie als "eine der besten Erzählerinnen der deutschen Gegenwartsliteratur" (Die Zeit) Kurzgeschichten, die unter anderem mit dem 'Ernst-Hoferichter-Preis' und dem 'Bettina-von-Arnim-Preis' der Zeitschrift 'Brigitte' ausgezeichnet wurden. Ihr erster Roman 'Was machen wir jetzt?' war monatelang auf den Bestsellerlisten. Seit kurzem schreibt sie auch Kinderbücher.
Weitere Artikel von
Dörrie, Doris

Kürzlich von mir besucht