Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Buchmesse Frankfurt: Gastland Norwegen. Buchtipps.

Risiko\Ein Goldcup zur Entführung

Roman.
TaschenbuchKartoniert, Paperback
368 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF14.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF12.00
Es ist nicht leicht, sich zu verteidigen, wenn man mit jedem Atemzug puren Äther inhaliert. So hatte sich der Amateurjockey und Wirtschaftsprüfer Roland Britten die Feierlichkeiten nach seinem größten Triumph als Reiter nicht vorgestellt. Hatte er doch als krasser Außenseiter erst kurz zuvor den begehrten Gold-Cup gewonnen. Und jetzt fand er sich gefesselt und mit brummendem Schädel auf einem Boot wieder...
CHF14.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextEs ist nicht leicht, sich zu verteidigen, wenn man mit jedem Atemzug puren Äther inhaliert. So hatte sich der Amateurjockey und Wirtschaftsprüfer Roland Britten die Feierlichkeiten nach seinem größten Triumph als Reiter nicht vorgestellt. Hatte er doch als krasser Außenseiter erst kurz zuvor den begehrten Gold-Cup gewonnen. Und jetzt fand er sich gefesselt und mit brummendem Schädel auf einem Boot wieder...
Details
ISBN978-3-257-23117-5
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr1999
Erscheinungsdatum28.07.1999
Seiten368 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.1090263
Rubriken
GenreKrimi

Inhalt/Kritik

Prolog»Ein Steuerberater, der ab und an reitet, wird gewaltsam aus seiner Existenz gerissen. Er überlebt. Und macht Jagd auf seinen Peiniger ...«
Kritik"Wie immer bei Dick Francis schließen sich auch diesmal literarisches Niveau und spannende Unterhaltung nicht aus. Der traditionell erzählte Kriminalroman erfüllt mit seiner hintergründigen Ironie, seiner Lakonie, seinen skurril-eigenwilligen Figuren und der geschickten Verknüpfung seiner Handlungsstränge alle Anforderungen des Genres ohne prätentiöse postmoderne Ambitionen oder düsteres Pathos." (Handelsblatt)

Autor

Geboren 1920, war viele Jahre Englands erfolgreichster Jockey, bis ein mysteriöser Sturz 1956 seine Karriere beendete. Seit mehr als dreißig Jahren schreibt er Thriller, die mehr oder weniger das Pferderenn- und Wettmilieu als Hintergrund haben, gleichzeitig aber detaillierte Kenntnisse über Fotografie, Fliegerei, Steuerberatung, Pferdeschmuggel, Chemie, Kidnapping, Versicherungsbetrug, Tiermedizin und Diplomatie vermitteln. Heute ist Dick Francis der unbestrittene Champion unter den Thriller-Autoren. Seine bisher 30 Romane wurden alle Bestseller und sind, was ihre Beliebtheit und Qualität anbelangt, einfach konkurrenzlos. Für seine Romane erhielt er 1965 den 'Crime Writers Association Silver Dagger', 1969 den 'Edgar Allan Poe Award' und 1988 den 'Cartier Diamond Dagger Award'. 1991 wurde er Doktor honoris causa der Tufts University, Boston. Er lebt mit seiner Frau auf den Cayman-Inseln.
Weitere Artikel von
Francis, Dick

Kürzlich von mir besucht