Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Mit Staunen und Zittern

Roman. Ausgezeichnet mit dem Grand prix du roman de l' Academie francaise 1999
TaschenbuchKartoniert, Paperback
157 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF15.00
HörbuchAudio-/Videodatei z. Download
CHF11.00
Aus einer sentimentalen Neigung für Japan heraus lässt sich die junge Belgierin Amélie für ein Jahr vom Tokioter Unternehmen Yumimoto anstellen. Zu Beginn bemüht sie sich ernsthaft, dem Ideal der demütig-ergebenen japanischen Frau gerecht zu werden. Im Gegensatz zu den Japanerinnen ist sie aber nicht von klein auf mit einengenden Vorschriften und persönlichkeitsabtötenden Zwängen vertraut....mehr
CHF15.00
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextAus einer sentimentalen Neigung für Japan heraus lässt sich die junge Belgierin Amélie für ein Jahr vom Tokioter Unternehmen Yumimoto anstellen. Zu Beginn bemüht sie sich ernsthaft, dem Ideal der demütig-ergebenen japanischen Frau gerecht zu werden. Im Gegensatz zu den Japanerinnen ist sie aber nicht von klein auf mit einengenden Vorschriften und persönlichkeitsabtötenden Zwängen vertraut. Deshalb rebelliert sie gegen die ebenso unsinnigen wie ungerechten Begleiterscheinungen der streng autoritär-hierarchischen Struktur der Firma Yumimoto, sprich Japan. Dies führt dazu, dass ihr ungeachtet ihrer Fähigkeiten eine demütigende Tätigkeit zugewiesen wird. Sie arrangiert sich, indem sie innerlich den komischen Aspekt ihrer Situation reflektiert und geniesst, während sie gegen aussen formvollendet die demütige Angestellte mimt, was ihr heimlichen Respekt einträgt.
Amélie Nothomb hält gekonnt die Balance zwischen Ironie und Ernsthaftigkeit, Verständnis und Anklage, Faszination und Abscheu.

Rezensent: Stephan Winiger

ZusammenfassungSie hat es sich selbst eingebrockt: Aus Übermut und Neugier hat Amélie eine Stelle beim japanischen Unternehmen Yumimoto angenommen. Dort lernt sie zwar nichts in Sachen Buchhaltung, dafür wird ihr ein Crash-Kurs in Sachen Hierarchie erteilt. Eines ist von Anfang an klar: Eine Frau, zumal eine aus Europa, kann nur ganz unten einsteigen. Und noch tiefer fallen.
Details
ISBN978-3-257-23325-4
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2015
Auflage14. Aufl.
Seiten157 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.1895504
Rubriken
GenreRomane

Inhalt/Kritik

PrologEine Europäerin im Räderwerk einer japanischen Firma ? eine autobiographische Höllenfahrt.
Kritik"Atemberaubend. Nothomb, in Frankreich ein literarischer Star, beleuchtet eine Grundsatzfrage: Sie die anderen verrückt oder sie selbst? Ihre Antworten darauf sind ein zweifaches Ja, noch ein Lachen und mehrere zum Brüllen komische wie bemerkenswerte Gedanken. Eine Lektüre mit Lachtränengarantie, von der mehr bleibt als feuchte Taschentücher." (Frankfurter Rundschau)
"Man könnte
...mehr

Autor

Amélie Nothomb, geboren 1967 in Kobe, Japan, hat ihre Kindheit und Jugend als Tochter eines belgischen Diplomaten hauptsächlich in Fernost verbracht. Seit ihrer Jugend schreibt sie wie besessen. In Frankreich stürmt sie mit jedem neuen Buch die Bestsellerlisten und erreicht Millionenauflagen. Ihre Romane erscheinen in 39 Sprachen. Für 'Mit Staunen und Zittern' erhielt sie den Grand Prix de l'Académie française. Amélie Nothomb lebt in Paris und Brüssel.

Kürzlich von mir besucht