Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Basler Fasnacht

Der Geliebte der Mutter

Roman
TaschenbuchKartoniert, Paperback
144 Seiten
Deutsch
Diogeneserschienen am28.02.2003
Verfügbare Formate
BuchGebunden (Leinen)
CHF35.00
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF13.00
HörbuchCompact Disc
CHF35.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF10.30
>Der Geliebte der Mutter
CHF13.00
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

Klappentext>Der Geliebte der Mutter
Details
ISBN978-3-257-23347-6
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2003
Erscheinungsdatum28.02.2003
Auflage14. Aufl.
Seiten144 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.2002403
Rubriken
UntergenreCH-Autoren

Inhalt/Kritik

PrologEin bewegender Roman über die Liebe, die Kunst und das Geld.
Kritik"Urs Widmer hat vielleicht eine Liebesgeschichte erfunden. Sicher aber hat er eine Frauenfigur gefunden, die in den Himmel der Literatur eingehen wird. Vielleicht sitzt sie da ja schon, neben der Mutter aus Peter Handkes 'Wunschloses Unglück'." (Süddeutsche Zeitung)
"Urs Widmer erzählt von männlicher Macht und weiblicher Selbstvernichtung und spielt mit der Spekulationslust seiner Leser.
...mehr

Autor

Urs Widmer, geboren 1938 in Basel, studierte Germanistik, Romanistik und Geschichte in Basel, Montpellier und Paris. Danach arbeitete er als Verlagslektor im Walter Verlag, Olten, und im Suhrkamp Verlag, Frankfurt. 1968 wurde er mit seinem Erstling, der Erzählung 'Alois', selbst zum Autor. In Frankfurt rief er 1969 zusammen mit anderen Lektoren den 'Verlag der Autoren' ins Leben. Für sein umfangreiches Werk wurde er u.a. mit dem Heimito-von-Doderer-Literaturpreis< (1998) sowie dem Friedrich-Hölderlin-Preis< der Stadt Bad Homburg (2007) ausgezeichnet. Urs Widmer starb 2014 in Zürich.

Kürzlich von mir besucht