Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Basler Fasnacht

Fast genial

Roman
TaschenbuchKartoniert, Paperback
336 Seiten
Deutsch
Diogeneserschienen am23.04.2013
Verfügbare Formate
BuchGebunden (Leinen)
CHF16.00
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF17.00
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF12.90
»Ich hab das Gefühl, ich muss meinen Vater nur einmal anschauen, nur einmal kurz mit ihm sprechen, und schon wird sich mein ganzes Leben verändern.«
Die unglaubliche, aber wahre Geschichte über einen mittellosen Jungen aus dem Trailerpark, der eines Tages erfährt, dass sein ihm unbekannter Vater ein Genie ist. Gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich in einem alten Chevy auf die Suche nach ihm.
...mehr
CHF17.00
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

Klappentext»Ich hab das Gefühl, ich muss meinen Vater nur einmal anschauen, nur einmal kurz mit ihm sprechen, und schon wird sich mein ganzes Leben verändern.«
Die unglaubliche, aber wahre Geschichte über einen mittellosen Jungen aus dem Trailerpark, der eines Tages erfährt, dass sein ihm unbekannter Vater ein Genie ist. Gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich in einem alten Chevy auf die Suche nach ihm. Eine Reise quer durch die USA - das Abenteuer seines Lebens.
ZusammenfassungDie unglaubliche, aber wahre Geschichte über einen mittellosen Jungen aus dem Trailerpark, der eines Tages erfährt, dass sein ihm unbekannter Vater ein Genie ist, und sich auf die Suche nach ihm macht das Abenteuer seines Lebens.
Details
ISBN978-3-257-24198-3
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2013
Erscheinungsdatum23.04.2013
Auflage12. Aufl.
Seiten336 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.16247164
Rubriken
GenreRomane

Inhalt/Kritik

Prolog»Der faszinierende Roman über Selbstfindung, Genetik und Schicksal ist beeindruckend, klug und feinstes Kopfkino.« Neue Westfälische, Bielefeld

Autor

Benedict Wells wurde 1984 in München geboren. Nach dem Abitur zog er nach Berlin und widmete sich dem Schreiben, seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Nebenjobs. Sein vierter Roman, >Vom Ende der Einsamkeit

Kürzlich von mir besucht