Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Buchmesse Frankfurt: Gastland Norwegen. Buchtipps.

Wie ich meine Tochter durchs Abitur brachte

Ein Helikoptervater dreht auf
TaschenbuchKartoniert, Paperback
208 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
TaschenbuchKartoniert, Paperback
CHF14.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF11.00
Die sagenhaften Unwägbarkeiten des Erziehungsalltags: Thomas Kausch erzählt witzig und selbstironisch, mit welchen Tricks, Finten und (manchmal sogar) Notlügen er den eigenen Nachwuchs durchs Abitur gebracht hat. Wie er sich im Kindergarten hauptsächlich mit den Läusen auf dem Kopf seiner Tochter herumschlagen musste, die sie sich aber immerhin vom Sohn eines Regierungssprechers geholt hatte....mehr
CHF14.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextDie sagenhaften Unwägbarkeiten des Erziehungsalltags: Thomas Kausch erzählt witzig und selbstironisch, mit welchen Tricks, Finten und (manchmal sogar) Notlügen er den eigenen Nachwuchs durchs Abitur gebracht hat. Wie er sich im Kindergarten hauptsächlich mit den Läusen auf dem Kopf seiner Tochter herumschlagen musste, die sie sich aber immerhin vom Sohn eines Regierungssprechers geholt hatte. Wie er schon in der Grundschule als Elternsprecher mit mehr oder weniger großem Erfolg um die Noten seiner Tochter pokerte und am Ende der Schullaufbahn mit dem Abitur auch er eine große Prüfung zu bestehen hatte. Für alle Eltern, die nur noch mit Humor durch den Erziehungsalltag kommen.
Zusatztext"großartiges Lesevergnügen mit einer wunderbaren Mischung aus Selbstgefälligkeit und Selbstironie"
Details
ISBN978-3-426-78874-5
ProduktartTaschenbuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2017
Erscheinungsdatum01.02.2017
Auflage3. Aufl.
Seiten208 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.23064359

Inhalt/Kritik

Kritik"Ein Buch, das sich als Geschenk oder auch zum Selbstkaufen für Eltern von Jugendlichen geradezu anbietet." AJuM 20170908
Ladenbeschreibung»Der Elternabend endete wie alle Elternabende um 21.30 Uhr. Alle Elternabende könnten auch um 19.30 Uhr enden, weil dann alles besprochen ist. Aber einer stellt dann immer noch die eine Frage, die den Abend versemmelt: »Ich finde ja, dass die Kästchen in den Heften eigentlich zu klein sind, um sich wirklich entfalten zu können als Kind.« Meistens bin dieser jemand ich ? und schwupps ist es halb zehn.«

Autor

Thomas Kausch, Jahrgang 1963, ist Journalist bei NDR und Arte. Zuvor war er Moderator und Nachrichtenchef bei Sat.1. Im ZDF war er Anchor der Late News "heute nacht" und arbeitete viele Jahre als Kriegs- und Krisenreporter und Auslandskorrespondent. Drei Jahre lang war er unter anderem für ARD und ZDF in New York. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Kürzlich von mir besucht