Merkliste
Die Merkliste ist leer.
BaselMemo - Exklusiv bei Bider & Tanner

Digitaler Wohlstand für alle

Ein Update der Sozialen Marktwirtschaft ist möglich - Lesebändchen
BuchGebunden
222 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
CHF35.90
eBookPDFWasserzeichenElectronic Book
CHF30.95
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF30.95
Achim Wambach: Update für die Soziale Marktwirtschaft Daten statt Preise, Monopole statt Wettbewerb, Sharing statt Eigentum, Crowdworking statt Sozialpartnerschaft: Die Digitale Revolution stellt die Art und Weise des Wirtschaftens auf den Kopf. Die alten Leitplanken, mit denen die Soziale Marktwirtschaft die wohlstandsmehrenden Kräfte schützte, passen heute nicht mehr. Sie brauchen ein Update. Die Ökonomen Achim Wambach,...mehr
CHF35.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextAchim Wambach: Update für die Soziale Marktwirtschaft Daten statt Preise, Monopole statt Wettbewerb, Sharing statt Eigentum, Crowdworking statt Sozialpartnerschaft: Die Digitale Revolution stellt die Art und Weise des Wirtschaftens auf den Kopf. Die alten Leitplanken, mit denen die Soziale Marktwirtschaft die wohlstandsmehrenden Kräfte schützte, passen heute nicht mehr. Sie brauchen ein Update. Die Ökonomen Achim Wambach, Präsident des ZEW in Mannheim, und Hans Christian Müller, Redakteur beim Handelsblatt, zeigen, dass auch die Internetwirtschaft zum Wohle aller arbeiten kann, wenn man die nötigen Grenzen setzt. Wenn Wettbewerbs- und Sozialpolitik umdenken und ihr Instrumentarium schärfen, kann es auch morgen produktiven Wettbewerb und auskömmliche Arbeit für alle geben. Wambach ist überzeugt: Die Politik muss umschalten und die großen Internetkonzerne regulieren.Nominiert für den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2018!
Details
ISBN978-3-593-50929-7
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltGebunden
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum07.09.2018
Seiten222 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.23692530

Inhalt/Kritik

InhaltsverzeichnisInhaltVorwort 71. Ludwig Erhards Politik passt nicht mehr, seine Ideen schon 9Die Digitalisierung verändert - fast - alles 11Auf den Märkten von heute gelten andere Regeln als früher 16Die Soziale Marktwirtschaft muss neu aufgestellt werden 282. Die Großen Fünf der Internetwirtschaft und der Abschied vom Wettbewerb 35Die enorme Machtfülle der Netzgiganten 37Monopole entstehen ...mehr
LeseprobeVorwortKann das funktionieren, wenn ein Wissenschaftler und ein Journalist zusammenarbeiten - und gemeinsam ein Buch schreiben? Immerhin unterscheidet sich die grundsätzliche Herangehensweise fundamental. Die große Angst eines Forschers ist es, unpräzise zu arbeiten und Einschätzungen ohne wissenschaftliche Fundierung abzugeben. Bevor er sich zu einem Thema äußert, liest er ...mehr
Kritik"Über 'Digitaler Wohlstand für alle' haben der Ökonomie-Professor Achim Warnbach und der Journalist Hans Christian Müller geschrieben, und damit die Kernfrage der heutigen Zeit gestellt:Schaffen wir es, den in 70Jahren aufgebauten Wohlstand ins digitale Zeitalter hinüberzuretten?" Marc Beise, Süddeutsche Zeitung, 09.09.2018
"Hier kommt wie so oft Gutes dabei heraus, wenn sich ein profunder Wissenschaftler und ein Redakteur zusammentun,
...mehr

Autor

Achim Wambach (links) ist Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und Vorsitzender der Monopolkommission. Laut FAZ-Ökonomenranking gehört er zu den einflussreichsten Ökonomen in Deutschland. Die Monopolkommission hat in ihren Gutachten regelmäßig auf die Defizite in der Wettbewerbspolitik im digitalen Zeitalter aufmerksam gemacht. Hans Christian Müller hat an der Kölner Journalistenschule gelernt, Volkswirtschaftslehre in Köln studiert und in Düsseldorf im Fach Wettbewerbsökonomie promoviert. Er arbeitet als Datenjournalist beim Handelsblatt.

Kürzlich von mir besucht