Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Basler Fasnacht

Identifikation, Begehren, Gesetz als kulturwissenschaftliche Grundbegriffe

Kulturwissenschaftliche Studien zu den konstitutiven Elementen von sozialen Bindungen
BuchKartoniert, Paperback
Deutsch
Springer, Berlinerscheint am31.07.2020
Zentrales Thema ist die Problematik der Subjektivierung in einer weit ausgreifenden kulturgeschichtlichen Perspektive. Gegen Auffassungen wie die von Habermas, nach denen Subjektivierung als eine Art Hineinwachsen in eine jedenfalls kontrafaktisch vorhandene Ordnung vernunftgeleiteter Kommunikation vorzustellen ist, stellen sich die Texte auf die Seite derjenigen, die sagen, dass Subjektivierung ein unbewusster Prozess und immer ein Akt der Gewalt ist....mehr
CHF49.50
noch nicht erschienen, jetzt vorbestellen

Informationen

KlappentextZentrales Thema ist die Problematik der Subjektivierung in einer weit ausgreifenden kulturgeschichtlichen Perspektive. Gegen Auffassungen wie die von Habermas, nach denen Subjektivierung als eine Art Hineinwachsen in eine jedenfalls kontrafaktisch vorhandene Ordnung vernunftgeleiteter Kommunikation vorzustellen ist, stellen sich die Texte auf die Seite derjenigen, die sagen, dass Subjektivierung ein unbewusster Prozess und immer ein Akt der Gewalt ist. (Foucault, Butler, Derrida, in anderer Form Lacan und viele andere).
ZusammenfassungZeitgenössische Theorie zur Subjektivierung
Lacan und seine Bedeutung für die soziologische Theorie
Erstmalige Zusammenstellung zentraler Texte
Details
ISBN978-3-658-10413-9
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2020
Erscheinungsdatum31.07.2020
Auflage1. Aufl. 2021
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.22109157

Inhalt/Kritik

InhaltsverzeichnisReferenzsysteme als Welten: Die Fundamente des Sozialen.- Weltkonstitution mit Lacan.- Unsichere Welt: Bedingungen der Subjektkonstitution in der Postmoderne.- Die archaische Begründung der Geschlechterdifferenz und ihre Auflösung.- Literaturwissenschaft als Identifikationssystem - von der Moderne zur Postmoderne.

Autor

Kürzlich von mir besucht