Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Neujahrskonzert Wiener Philharmoniker

Experimentum Crucis

Paperback
BuchKartoniert, Paperback
300 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
CHF30.90
BuchKartoniert, Paperback
CHF22.50
eBookEPUBDRM AdobeElectronic Book
CHF12.90
Den Himmel auf Erden verspricht die österreichische Bundesregierung jenen Bindungswilligen, die sich mit der deutschen Agentur Apis ins Benehmen setzen und ins Examen steigen. Wer im Auswahlverfahren seinen Mann stellt und die Hürde nimmt, hat immerhin Anspruch auf die staatliche Partnerversicherung und zugleich die unumstößliche Gewissheit, dass seine Beziehung Bestand hat. Und dies, wiewohl es nachweislich kein Leichtes ist,...mehr
CHF22.50
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextDen Himmel auf Erden verspricht die österreichische Bundesregierung jenen Bindungswilligen, die sich mit der deutschen Agentur Apis ins Benehmen setzen und ins Examen steigen. Wer im Auswahlverfahren seinen Mann stellt und die Hürde nimmt, hat immerhin Anspruch auf die staatliche Partnerversicherung und zugleich die unumstößliche Gewissheit, dass seine Beziehung Bestand hat. Und dies, wiewohl es nachweislich kein Leichtes ist, sämtlichen Auflagen von Mr und Mrs Right zu genügen. Sich in die Umstände, ins Unabänderliche zu fügen ist indes nicht drin. Eh klar, dass dadurch und namentlich durch die Unmöglichkeit, vermittelnd in die Auseinandersetzung um die Homoehe einzugreifen und den Königsweg zwischen Konvention und Nonchalance, Tradition und Fortschritt zu finden, der Manipulation in Apis Tür und Tor geöffnet wird. Dabei pfeifen's doch die Spatzen von den Dächern, dass allen Beteuerungen und gesetzlichen Anpassungen zum Trotz die Zeit für die Homoehe noch nicht reif ist, der kleine Moritz mit den Klischees des Schwulen- und Lesbenvereins, den gesundheitlichen Gefahren zumal, schwerlich zu Potte kommt. - Niemanden wundert drum, dass Hinz und Kunz Ränke schmiedet. Und so dauert es denn auch nicht ewig und drei Tage, bis in Königswiesen das Gerücht von der aidskranken Pole-Tänzerin, der hiesigen Paula Untucht, in Umlauf ist und sich an ihrer lesbischen Lebensgefährtin, der zugereisten Blumenbinderin Flora Untraut, der Unmut der oberösterreichischen Gemeinde entzündet. Es heißt schlicht, dass die grassierende Angst im Ort allein auf das Konto der Stuttgarterin gehe.
Details
ISBN978-3-8495-9054-3
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltKartoniert, Paperback
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2014
Erscheinungsdatum01.07.2014
Seiten300 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.19791576

Autor

Gerold Kölle alias Collin Coel, aufgewachsen in Tirol und wohnhaft in Wien, sieht sich als Vertreter der wissenschaftlichen Belletristik, die eigens dafür erarbeiteten Fachbüchern geschuldet ist. Zwar wäre sein Platz mit einer Ausbildung als Wirtschaftsingenieur des Maschinenbaus und einer Weiterbildung als Betriebswirt für gewöhnlich unstreitig in der Wirtschaft oder der Wissenschaft, die planvolle Hetze aber, die die Linken und Konservativen des Landes gegen ihn betrieben, zwang ihn, sein Glück als Mann der Feder zu versuchen, kurzum mit der Kunst der Kungelei von Richtern und Staatsanwälten und dem Schweigekartell der Medien Paroli zu bieten.
11 Drehbücher, 11 Fachbücher, 2 Novellen, 11 Romane und 3 Theaterstücke wollen aus der Versenkung auftauchen und im Rampenlicht stehen. Zumindest wäre es der Wunsch des Autors, dass die Lektüre ein lebhaftes Echo findet und sich nicht bloß dem geduldigen Leser erschließt.
Weitere Artikel von
Coel, Collin
Unter der Rose
Unter der Rose
Glaubenskrieg
Mehrwert im Sport
Experimentum Crucis
Experimentum Crucis

Kürzlich von mir besucht