Merkliste
Die Merkliste ist leer.
Wickelfisch

Dieses Haus ist nicht zu verkaufen

Roman
BuchGebunden
190 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
BuchGebunden
CHF35.90
eBookEPUBWasserzeichenElectronic Book
CHF19.00
Gelächter, Löffelklappern und Geschmatze dringen hinaus auf die Straße, Musik und Schüsse. Stimmen sind zu hören, die von Ndozo und Fanti und all den anderen Waisen, Witwen und Verwandten, die unter dem Dach des Großvaters Zuflucht gesucht und Arbeit gefunden haben. Es ist ein Haus, das in E.C. Osondus Romandebüt zur Hauptfigur avanciert, das zum Schauplatz wird und zum Symbol für das Vergehen der Zeit - aber alles andere als ein gewöhnliches....mehr
CHF35.90
in der Regel innert 2 Werktagen versandfertig oder abholbereit

Informationen

KlappentextGelächter, Löffelklappern und Geschmatze dringen hinaus auf die Straße, Musik und Schüsse. Stimmen sind zu hören, die von Ndozo und Fanti und all den anderen Waisen, Witwen und Verwandten, die unter dem Dach des Großvaters Zuflucht gesucht und Arbeit gefunden haben. Es ist ein Haus, das in E.C. Osondus Romandebüt zur Hauptfigur avanciert, das zum Schauplatz wird und zum Symbol für das Vergehen der Zeit - aber alles andere als ein gewöhnliches. Begehbar wie separate Zimmer werden die einzelnen Schicksale seiner Bewohner und durch sie das Panorama eines Arbeiterviertels mit seinen Routinen und Bräuchen in einer namenlosen afrikanischen Großstadt aufgerollt. Es wird gehandelt und gefeilscht, gestritten und gekreischt, geheiratet und geliebt. Lebhaft geht es zu, zuweilen überschlagen sich die Ereignisse, doch durch die kindlich wache Erzählstimme bekommen auch Kindstötung, Totschlag und Diebstahl unverstellt ihren Platz, und die sich zahlreich zu Wort meldenden, aber namenlos bleibenden Nachbarn und Anwohner übernehmen die vermittelnde Rolle des Chors in der griechischen Tragödie.
In Dieses Haus ist nicht zu verkaufen erschafft E. C. Osondu einen allegorischen und surrealen Mikrokosmos, ein Schwanken zwischen Apokalypse und Hommage. Er webt seinen Romanstoff aus schlichten Sätzen, die der jungen Erzählstimme Glaubwürdigkeit verleihen, und schöpft aus dem Reichtum des oralen Erzählens. Voller Humor und traditionellem Liedgut, sowie Mythen, Fabelwesen und Magie atmet der Roman bei aller Schwere der Themen eine große Lebendigkeit.
Details
ISBN978-3-88423-550-8
ProduktartBuch
Einbandart / SetinhaltGebunden
Verlag/Label
Erscheinungsjahr2017
Erscheinungsdatum17.03.2017
Seiten190 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.23153689
Rubriken
GenreAfrika
UntergenreNigeria

Inhalt/Kritik

LeseprobeCurrency
Für uns hatte Onkel Currency den besten Job der Welt - er verbrannte Geld. Sein Job bestand darin, Bündel alter, zerrissener Geldscheine oder eingestellter Währung in einen gigantischen Ofen zu schmeißen. Und außerdem schmiss er mit Geld nur so um sich. Wie sollte er auch respektvoll mit Geld umgehen, wo er doch jeden Tag Geld verbrannte? Wir hörten, dass er in Unterwäsche an seinem Arbeitsplatz zu erscheinen hatte,
...mehr

Autor

Kürzlich von mir besucht